Become a Student

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Folgenden finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von www.glovico.org. Oben finden Sie diejenigen für Sprachschüler, darunter diejenigen, die die Beziehung zu den Sprachlehrern betreffen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen von www.glovico.org für Sprachschüler


1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Bedingungen, welche Sie (nachfolgend „Sprachschüler“ genannt) durch Ihre Registrierung auf dem Internetportal www.glovico.org (nachfolgend „Internetportal“ genannt) anerkennen, gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Sprachschüler und dem Unternehmen Glovico UG (haftungsbeschränkt) c/o Stiftung Wertevolle Zukunft, Max-Brauer-Allee 22, 22765 Hamburg (nachfolgend „glovico.org“ genannt).


2. Registrierung
2.1 Um die Leistungen des Internetportals in Anspruch nehmen zu können, bedarf es vorab eines Antrags auf Registrierung durch den Sprachschüler. Hierzu hat der Sprachschüler unter www.glovico.org durch das Ausfüllen der hierfür vorgesehenen Eingabemaske einen entsprechenden Antrag bei glovico.org zu stellen.
2.2 glovico.org wird den Antrag des Sprachschülers prüfen, bei Erfüllung der von glovico.org hierfür aufgestellten Grundsätze/Erfordernisse den Antrag positiv bescheiden und die Registrierung vornehmen. glovico.org kann den Antrag ohne Angabe von Gründen zurückweisen und eine Registrierung ablehnen. In der Entscheidung, ob einem Antrag stattgegeben wird und somit eine Registrierung erfolgt oder nicht, ist glovico.org frei. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht.  
2.3 Voraussetzung für die Registrierung ist neben der Nennung des Namens und der Anschrift, die Angabe einer gültigen Email-Adresse, und das Vorhandensein eines aktiven Skype-Accounts. Zur Zahlung der für Sprachunterricht aufzubringenden Vergütung benötigt der Sprachschüler eine Kreditkarte, ein gültiges Bankkonto in Deutschland (Lastschriftverfahren) oder einen PayPal-Account. Vor Absenden des Antrages auf Registrierung hat der Sprachschüler die Möglichkeit, die Richtigkeit der gemachten Angaben zu korrigieren .
2.4 Der Sprachschüler versichert, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Es ist dem Sprachschüler verboten, bei der Registrierung unbefugt Daten Dritter zu verwenden.
2.5 Änderungen der Nutzerdaten wird der Sprachschüler unverzüglich mitteilen.
2.6 Der Sprachschüler sichert zu, dass er zum Zeitpunkt der Registrierung volljährig ist.

3. Account / virtuelles Konto
3.1 Nach erfolgreicher Registrierung richtet glovico.org für den Sprachschüler einen Account ein. Mit der Anmeldung bestimmt der Sprachschüler ein Passwort für den Zugang zu diesem Account. Dieses Passwort kann der Sprachschüler jederzeit individuell ändern. Er ist verpflichtet, dass Passwort geheim zu halten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben.
3.2 In dem Account des Sprachschülers wird ein virtuelles Konto eingerichtet, auf welches der Sprachschüler Geld einzahlen kann. glovico.org teilt dem Sprachschüler im Internetportal mit, welche Zahlungsmöglichkeiten zur Auffüllung des virtuellen Kontos konkret zur Verfügung stehen.
3.3 Das auf dem virtuellen Konto eingezahlte Geld wird ausschließlich zur Weiterzahlung an den Sprachlehrer zur Erfüllung des durch den vereinbarten Sprachunterricht entstandenen Vergütungsanspruches des Sprachlehrers verwendet. Der Sprachschüler hat jederzeit die Möglichkeit, den Stand des virtuellen Kontos durch Abfrage in seinem Account unter Verwendung des Passworts zu überprüfen. Eine Auszahlung eingezahlter Gelder ist nur bei Beendigung der Mitgliedschaft möglich.
3.4 Eine Verzinsung der in dem virtuellen Konto verwahrten Geldbeträge erfolgt nicht, der Sprachschüler erklärt mit der Registrierung einen entsprechenden Verzicht auf Verzinsung.
3.5 Im Falle einer Beendigung der Mitgliedschaft können etwaige zum Zeitpunkt der Beendigung auf dem Konto noch vorhandene Geldbeträge an den Sprachschüler zurückgezahlt werden und der Account samt virtuellem Konto wird geschlossen. Voraussetzung für die Rückzahlung ist, dass der Sprachschüler glovico.org eine aktive Bankverbindung mitgeteilt hat. 

3.6 Ist glovico.org zum Zeitpunkt der Beendigung der Aufenthaltsort des Sprachschülers unbekannt und liegt glovico.org auch keine aktive bzw. gültige Bankverbindung des Sprachschülers vor, verwahrt glovico.org auf dem virtuellen Konto noch vorhandene Geldbeträge für einen Zeitraum von 36 Monaten ab Ende des Jahres, in dem die Mitgliedschaft wirksam beendet worden ist. Wenn sich innerhalb dieser 36 Monate der Sprachschüler nicht bei glovico.org meldet und glovico.org somit keine gültige Bankverbindung des Sprachschülers bekannt wird, wird glovico.org nach Ablauf der 36 Monate noch vorhandene und an den Sprachschüler nicht auszahlbare Beträge einer anerkannten gemeinnützigen Organisation spenden.

4. Leistungen von glovico.org
4.1 glovico.org tritt im Verhältnis zum Sprachschüler als Vertragsvermittler des Sprachlehrers auf.
4.2 glovico.org betreibt das Internetportal. Über dieses Internetportal vermittelt glovico.org  namens und im Auftrag von Sprachlehrern aus aller Welt, welche die angebotenen Sprachen als Muttersprachler sprechen, Vertragsabschlüsse mit Sprachschülern. Im Gegenzug erhält glovico.org für die Vermittlung von Vertragsabschlüssen mit Sprachschülern von den Sprachlehrern eine Provision. Als Nebenleistung übernimmt glovico.org für die Sprachlehrer den Einzug der für den Sprachunterricht von den Sprachschülern jeweils geschuldeten Vergütung und deren grenzüberschreitende Übermittlung an die Sprachlehrer.
4.3 Auf dem Internetportal präsentiert glovico.org für die Sprachlehrer deren individuelle Angebote für Sprachunterricht. Wenn ein Sprachschüler Interesse an dem angebotenen Sprachunterricht eines Sprachlehrers hat, kann er diesen über das Internetportal buchen. Zu diesem Zweck bietet glovico.org im Internetportal eine Kalenderfunktion an, mit deren Hilfe der Sprachlehrer und der Sprachschüler einen Termin für den Sprachunterricht abstimmen können. Die von glovico.org für die Verabredung von Terminen verwendete Zeitzone ist MEZ. Eine Einheit Sprachunterricht dauert 55 Minuten (nachfolgend „Unterrichtsstunde“ genannt). Der Sprachlehrer wird per Email über die Eintragung des Sprachschülers in der Kalenderfunktion informiert. Diese Eintragung ist vom Sprachlehrer innerhalb von 48 Stunden zu bestätigen. Mit Eintragung eines Termins für eine oder mehrere Unterrichtsstunden durch den Sprachschüler und eine Bestätigung des Termins durch den Sprachlehrer, gilt der Sprachunterricht als zwischen dem Sprachlehrer und dem Sprachschüler zu dem vom Sprachlehrer angebotenen Preis in Euro oder Dollar pro Unterrichtsstunde (nachfolgend „Honorar“ genannt) als fest vereinbart und es kommt ein Vertrag über die Erteilung des Sprachunterrichts zwischen dem Sprachlehrer und dem Sprachschüler zu Stande.
4.4 Der  Sprachschüler hat das Recht, von diesem mit dem Sprachlehrer geschlossenen Vertrag bis zu einem Zeitpunkt von 24 Stunden vor dem vereinbarten Unterrichtstermin ohne Begründung zurückzutreten. Danach ist der Sprachschüler, auch wenn er zu dem verabredeten Zeitpunkt nicht erreichbar ist und/oder den Sprachunterricht nicht wahrnehmen kann, verpflichtet, das vereinbarte Honorar zu zahlen.


5. Pflichten des Sprachschülers
5.1 Der Sprachschüler ist verpflichtet, gegenüber glovico.org im Rahmen der Registrierung ausschließlich wahre Angaben zu machen.
5.2 Der Sprachschüler ist ferner verpflichtet, sich an die von glovico.org aufgestellten Verhaltensregeln (Code of Conduct ) zu halten und diese zu respektieren.
5.3 Der Sprachunterricht wird zum vereinbarten Zeitpunkt, welcher sich stets transparent aus der Kalenderfunktion des Internetportals ergibt, vom Sprachlehrer über die unentgeltlich erhältliche „Voice over IP“ (VoIP)-Software Skype erteilt. Glovico.org ist für diese Software nicht verantwortlich und ist mit deren Anbieter weder verbunden noch in Geschäftsbeziehung. Für die Nutzung dieser Software gelten daher ausschließlich die selbständigen Nutzungsbedingungen des Anbieters, der Skype Communications S.à.r.l., mit der Anschrift 22/24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg.
5.4 Es ist eine Obliegenheit des Sprachschülers zum vereinbarten Zeitpunkt zur Erteilung des Sprachunterrichts über Skype erreichbar zu sein. Ist der Sprachschüler dies nicht und ist er nicht innerhalb des zulässigen Zeitraums vom Vertrag zurückgetreten, hat der Sprachschüler das vereinbarte Honorar dennoch zu zahlen.   
5.5 Der Sprachschüler ist verpflichtet, alle Handlungen zu unterlassen, welche den Erfolg der über das Internetportal angebotenen Vermittlung von Sprachunterricht be- oder verhindern könnten. Insbesondere ist es dem Sprachschüler untersagt, zum Zwecke der Umgehung der Provisionspflicht gegenüber glovico.org mit Sprachlehrern in Kontakt zu treten, wenn er auf diese über das Portal aufmerksam geworden ist. Sollte ein Sprachlehrer außerhalb des Internetportals direkt mit dem Sprachschüler Kontakt aufnehmen, um die Vermittlung des Sprachunterrichts durch das Internetportal zu umgehen, wird der Sprachschüler glovico.org darüber unverzüglich informieren.


6.  Einzelheiten zum Vertragsverhältnis zwischen Sprachlehrer und Sprachschüler
6.1 Ein Vertrag über die Erbringung von Sprachunterricht kommt zwischen glovico.org und dem Sprachschüler nicht zu Stande. Glovico.org tritt im Verhältnis zwischen Sprachlehrer und Sprachschüler lediglich als Vermittler namens und im Auftrag des jeweiligen Sprachlehrers auf. Der Vertragsschluss selbst erfolgt ausschließlich zwischen Sprachlehrer und Sprachschüler. Dementsprechend haftet glovico.org auch nicht für die ordnungsgemäße, vertraglich vereinbarte Erbringung des Sprachunterrichts durch den Sprachlehrer.   
6.2 Das Einstellen des Angebots für Sprachunterricht in das Internetportal von glovico.org stellt noch kein verbindliches Angebot des Sprachlehrers an den Sprachschüler zum Abschluss eines Vertrages dar. Es handelt sich vielmehr um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots an den Sprachschüler (sog. „invitatio ad offerendum“). Der Vertrag zwischen dem Sprachschüler und dem Sprachlehrer kommt erst durch das Eintragen des Sprachschülers von Unterricht in die Kalenderfunktion (Angebot) und die entsprechende Bestätigung durch den Sprachlehrer (Annahme) zu Stande. Vor Einstellen der Unterrichtsstunde(n) in den Kalender des Sprachlehrers hat der Sprachschüler Gelegenheit, die Eingaben noch einmal zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Mit Drücken des Buttons „Einstellen“ gibt der Sprachschüler ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit dem Sprachlehrer ab .
6.3  Im Vertragsverhältnis zwischen dem Sprachschüler und dem Sprachlehrer werden die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sprachlehrer“ und „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sprachschüler“  der glovico.org Vertragsbestandsteil, soweit sie das Vertragsverhältnis zwischen Sprachlehrer und Sprachschüler betreffen.


7. Widerrufsrecht
Unabhängig vom jederzeitigen Widerrufsrecht bis zu 24 Stunden vor dem vereinbartem Beginn der Unterrichtsstunde gilt das Folgende für die gegenüber dem Sprachlehrer abgebende Vertragserklärung:
 

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. 


Der Widerruf ist zu richten an: 

Glovico UG (haftungsbeschränkt)

Adresse: c/o Stiftung Wertevolle Zukunft, Max-Brauer-Allee 22, 22765 Hamburg

Email: tobias.lorenz@glovico.org


Widerrufsfolgen 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.  Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung für uns mit deren Empfang.


Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


Ende der Widerrufsbelehrung



8. Vergütung
 
8.1 Aufgrund der Tatsache, dass der Sprachlehrer im Verhältnis zum Sprachschüler im Ausland sitzt, übernimmt glovico.org für den Sprachlehrer als Nebenleistung auch den Einzug des vom Sprachschüler zu entrichtenden Entgeltes. Zu diesem Zweck erstellt glovico.org auch für den Sprachlehrer nach Registrierung einen Account, welcher ein virtuelles Konto beinhaltet. Bucht ein Sprachschüler einen Sprachunterricht und wird dieser vertragsgemäß vom Sprachlehrer durchgeführt oder nicht durchgeführt, ohne dass der Sprachschüler rechtzeitig abgesagt hat, belastet glovico.org das virtuelle Konto des Sprachschülers in Höhe des geschuldeten Honorars und schreibt das Honorar für den Sprachunterricht dem virtuellen Konto des Sprachlehrers, abzüglich etwaiger Vermittlungsprovision, gut. Sämtliche Berechnungen erfolgen ausschließlich in Euro oder Dollar.
8.2 Die vom Sprachschüler für die jeweils gebuchte Unterrichtsstunde zu zahlende Vergütung ergibt sich aus dem Angebot des jeweiligen Sprachlehrers in Euro oder Dollar (nachfolgend „Honorar“ genannt). Da der Sprachlehrer im Ausland sitzt, ist die Vergütung mehrwertsteuerfrei, es sei denn im Internetportal ist bei der Darstellung der Preise etwas anderes angegeben.  
8.3 Der Vergütungsanspruch des Sprachlehrers entsteht mit Durchführung des Sprachunterrichts oder wenn dieser aufgrund einer Säumnis des Sprachschülers - z.B. weil dieser zum vereinbarten Termin nicht erreichbar ist, und nicht bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Beginn abgesagt hat - nicht durchgeführt werden kann und ist sofort fällig. Kann eine Unterrichtsstunde aufgrund technischer Hindernisse, die nicht vom Sprachschüler zu vertreten sind, nicht durchgeführt werden oder nicht vollständig durchgeführt werden, so einigen sich Sprachschüler und Sprachlehrer auf einen Alternativtermin zur Durchführung der Unterrichtsstunde bzw. bei Unterbrechung oder Abbruch zur ordnungsgemäßen Beendigung der Unterrichtsstunde.
8.4 Die Zahlung erfolgt durch Abbuchung vom virtuellen Konto des Sprachschülers.
8.5 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Sprachschüler nur zu, wenn seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt oder wenigstens entscheidungsreif sind. Zurückbehaltungsrechte können nur wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis geltend gemacht werden.


9.  Vertragsdauer / Kündigung
9.1 Die Mitgliedschaft des Sprachschülers im Internetportal läuft auf unbestimmte Zeit. Sie kann von beiden Parteien mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Monats gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.  
9.2 Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.  Einen wichtigen Grund stellt es insbesondere dar, wenn der Sprachschüler mit über das Internetportal kennengelernten Sprachlehrern direkt Kontakt aufnimmt und/oder mit diesen direkt Sprachunterricht vereinbart, um die Vermittlungsprovision von glovico.org zu sparen oder einen günstigeren Preis zu erreichen.
9.3 glovico.org ist berechtigt die Registrierung zu widerrufen, wenn der Sprachschüler Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des „Code of  Conduct“ verletzt. Etwaige Schadensersatzansprüche von glovico.org bleiben hiervon unberührt.


10. Haftung
10.1 glovico.org haftet unbeschränkt für durch glovico.org, ihre Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
10.2 Für sonstige Schäden haftet glovico.org nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflicht) und sofern die Schäden aufgrund der vertraglichen Verwendung der Leistungen typisch und vorhersehbar sind. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung von glovico.org ist ausgeschlossen.
10.3 Soweit glovico.org den vertraglichen Leistungspflichten in Folge von Arbeitskämpfen, höherer Gewalt, Krieg, Aufruhr oder anderen, von glovico.org  nicht zu vertretenden Ereignissen nicht nachkommen kann, verlängern sich die vereinbarten Ausführungsfristen angemessen.


11. Schlussbestimmungen
11.1 Im kaufmännischen Verkehr vereinbaren die Parteien, dass für sämtliche im Rahmen der Durchführung des Vertrages entstehenden Streitigkeiten ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz von glovico.org ist. Der Sitz von glovico.org ist auch im nichtkaufmännischen Verkehr Gerichtsstand, wenn der Sprachschüler keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch für den Fall, dass der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Sprachschülers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
11.2 Die Geschäftsbeziehung und alle daraus resultierenden Rechtsfragen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen von www.glovico.org für Anbieter von Sprachunterricht

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachfolgenden Bedingungen, welche Sie (nachfolgend „Sprachlehrer“ genannt) durch Ihre Anmeldung auf dem Internetportal www.glovico.org (nachfolgend „Internetportal“ genannt) anerkennen, gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Sprachlehrer und dem Unternehmen Glovico UG (haftungsbeschränkt), c/o Stiftung Wertevolle Zukunft, Max-Brauer-Allee 22, 22765 Hamburg (nachfolgend „glovico.org“ genannt).

1.2 Sprachlehrer können nur Unternehmer i.S.d. § 14 BGB sein. Unternehmer ist danach jede natürliche oder juristische Person oder eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

2. Vertragsschluss / Registrierung

2.1 Um die Leistungen des Internetportals in Anspruch nehmen zu können, bedarf es vorab eines Antrags auf Registrierung durch den Sprachlehrer. Hierzu hat der Sprachlehrer unter www.glovico.org durch das Ausfüllen der hierfür vorgesehenen Eingabemaske einen entsprechenden Antrag bei glovico.org zu stellen.

2.2 glovico.org wird den Antrag des Sprachlehrers prüfen, bei Erfüllung der von glovico.org hierfür aufgestellten Grundsätze/Erfordernisse den Antrag positiv bescheiden und die Registrierung vornehmen. glovico.org kann den Antrag ohne Angabe von Gründen zurückweisen und eine Registrierung ablehnen. In der Entscheidung, ob einem Antrag stattgegeben wird und somit eine Registrierung erfolgt oder nicht, ist glovico.org frei. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. 

2.3 Voraussetzung für die Registrierung ist neben der Nennung des Namens und der Anschrift, die Angabe einer gültigen Email-Adresse, das Vorhandensein eines aktiven Skype-Accounts beim Sprachlehrer, sowie die Angabe einer gültigen Bankverbindung durch den Sprachlehrer. Vor Absenden des Antrages hat der Sprachlehrer die Möglichkeit seine Angaben zu korrigieren .

2.4 Der Sprachlehrer versichert, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Es ist dem Sprachlehrer verboten, bei der Registrierung unbefugt Daten Dritter zu verwenden.

2.5 Änderungen der Nutzerdaten wird der Sprachlehrer unverzüglich mitteilen.

2.6 Der Sprachlehrer sichert zu, dass er zum Zeitpunkt der Registrierung volljährig ist.

2.7 Mit der Anmeldung bestimmt der Sprachlehrer ein Passwort. Dieses kann der Sprachlehrer jederzeit individuell ändern. Er ist verpflichtet, das Passwort geheim zu halten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben.

 

3. Leistungen von glovico.org

3.1  glovico.org betreibt das Internetportal. Über dieses Internetportal vermittelt glovico.org  an den Sprachlehrer Vertragsabschlüsse mit Sprachschülern, welche das Erteilen von Sprachunterricht zum Gegenstand haben. Im Gegenzug erhält glovico.org für die Vermittlung von Vertragsabschlüssen mit Sprachschülern eine Provision. Als Nebenleistung übernimmt glovico.org für die Sprachlehrer den Einzug der für den Sprachunterricht von den Sprachschülern jeweils geschuldeten Vergütung und deren grenzüberschreitende Übermittlung an den Sprachlehrer.

3.2 Nach erfolgreicher Registrierung durch den Sprachlehrer nimmt glovico.org das Angebot des Sprachlehrers, über Skype Sprachunterricht zu erteilen, in das Internetportal auf. Dieses Angebot umfasst die Art der vom Sprachlehrer angebotenen Dienstleistung einschließlich des dafür verlangten Preises.

3.3 Soweit ein potentieller Sprachschüler Interesse an dem Angebot des Sprachlehrers hat, vermittelt glovico.org namens und im Auftrag des Sprachlehrers den entsprechenden Vertragsschluss mit dem Sprachschüler. Zu diesem Zweck bietet glovico.org im Internetportal eine Kalenderfunktion an, mit deren Hilfe der Sprachlehrer und der Sprachschüler einen Termin für den Sprachunterricht abstimmen können. Die von glovico.org für die Verabredung von Terminen verwendete Zeitzone ist MEZ. Eine Einheit Sprachunterricht dauert 55 Minuten (nachfolgend „Unterrichtsstunde“ genannt). Der Sprachlehrer wird per Email über die Eintragung des Sprachschülers in der Kalenderfunktion informiert. Diese Eintragung ist vom Sprachlehrer innerhalb von 48 Stunden zu bestätigen. Mit Eintragung eines Termins für eine oder mehrere Unterrichtsstunden durch den Sprachschüler und eine Bestätigung des Termins durch den Sprachlehrer, gilt der Sprachunterricht als zwischen dem Sprachlehrer und dem Sprachschüler zu dem vom Sprachlehrer angebotenen Preis in Euro pro Unterrichtsstunde (nachfolgend „Honorar“ genannt) als fest vereinbart und es kommt ein Vertrag über die Erteilung des Sprachunterrichts zwischen dem Sprachlehrer und dem Sprachschüler zu Stande. Der Sprachschüler hat das Recht, von diesem Vertrag bis zu einem Zeitpunkt von 24 Stunden vor dem vereinbarten Unterrichtstermin ohne Begründung zurückzutreten. Danach ist der Sprachschüler, auch wenn er zu dem verabredeten Zeitpunkt nicht erreichbar ist und/oder den Sprachunterricht nicht wahr nimmt, verpflichtet, das vereinbarte Honorar zu zahlen.

3.4 Aufgrund der Tatsache, dass der Sprachlehrer im Verhältnis zum Sprachschüler im Ausland sitzt, übernimmt glovico.org für den Sprachlehrer als Nebenleistung auch den Einzug des vom Sprachschüler zu entrichtenden Entgeltes. Zu diesem Zweck erstellt glovico.org  für den Sprachlehrer nach Registrierung einen Account, welcher ein virtuelles Konto beinhaltet. Der Zugang zu diesem Account ist durch ein entsprechendes Passwort geschützt (Ziffer 2.8). Glovico.org führt  auch für den Sprachschüler ein virtuelles Konto. Sprachschüler haben in dem Internetportal vor Buchung eines Sprachunterrichts durch die hierfür von glovico.org angebotenen Zahlungsmethoden ihr  Konto mit Geld  aufzufüllen.  Bucht ein Sprachschüler einen Sprachunterricht und wird dieser vertragsgemäß vom Sprachlehrer durchgeführt oder nicht durchgeführt, ohne dass der Sprachschüler rechtzeitig abgesagt hat, vermindert sich das virtuelle Konto des Sprachschülers um das Honorar und glovico.org schreibt das Honorar für den Sprachunterricht dem virtuellen Konto des Sprachlehrers innerhalb von 7 Tagen nach Erbringung des Sprachunterrichts, unter Abzug der vereinbarten Provision, gut. Sämtliche Berechnungen erfolgen ausschließlich in Euro.

3.5 Wegen der hohen Transaktionskosten im grenzüberschreitenden Geldverkehr erhält der Sprachlehrer immer dann die von glovico.org eingezogenen Honorare, wenn die Summe der auf dem virtuellen Konto des Sprachlehrers gutgeschriebenen Honorare nach Abzug der glovico.org zustehenden Provisionen den Betrag in Höhe von Euro 100,00 überschreiten oder länger als 12 Monate auf dem virtuellen Konto gutgeschrieben sind. Glovico.org überweist den gesamten Betrag vom virtuellen Konto, spätestens 14 Tage nach Überschreiten der Grenze von EUR 100,00, auf das bei Registrierung genannte Bankkonto des Sprachlehrers. Banklaufzeiten, welche wegen der erforderlichen Auslandsüberweisung die Dauer von 5 Tagen überschreiten, gehen insoweit nicht zu Lasten von glovico.org. 

 

4. Pflichten des Sprachlehrers

4.1 Der Sprachlehrer ist verpflichtet, gegenüber glovico.org im Rahmen der Registrierung ausschließlich wahre Angaben zu machen, insbesondere in Bezug auf seine Person und die von ihm behauptete Qualifikation als Sprachlehrer.

4.2 Der Sprachlehrer ist ferner verpflichtet, sich an die von glovico.org aufgestellten Verhaltensregeln (Code of Conduct) zu halten und diese zu respektieren.

4.3 Der Sprachlehrer ist verpflichtet, den zu seiner Person erstellten Kalender zu pflegen und darin die Zeiten, zu denen er für Sprachunterricht verfügbar ist, entsprechend zu kennzeichnen.  Zeiträume, in denen der Sprachlehrer nicht in der Lage ist, Sprachunterricht zu geben, etwa wegen anderer beruflicher Verpflichtungen oder aus Urlaubsgründen, hat er so früh wie möglich, im Zweifel unverzüglich, nach Kenntnis zu markieren, damit sich in diesen Zeiträumen keine Sprachschüler vergeblich um Sprachunterricht bewerben.

4.4 Der Sprachunterricht wird zum vereinbarten Zeitpunkt, welcher sich stets transparent aus der Kalenderfunktion des Internetportals ergibt, vom Sprachlehrer über die unentgeltlich erhältliche „Voice over IP“ (VoIP)-Software Skype erteilt. Glovico.org ist für diese Software nicht verantwortlich und ist mit deren Anbieter weder verbunden noch in Geschäftsbeziehung. Für die Nutzung dieser Software gelten daher ausschließlich die selbständigen Nutzungsbedingungen des Anbieters, der Skype Communications S.à.r.l., mit der Anschrift 22/24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg. Der Sprachlehrer ist verpflichtet, den Sprachschüler zum vereinbarten Zeitpunkt mit Hilfe von Skype anzuwählen und den Unterricht über Skype abzuhalten.  

4.5 Ist der Sprachlehrer aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat, wie z.B. Krankheit, an der Durchführung des Sprachunterrichts gehindert, hat er dies dem Sprachschüler unverzüglich mitzuteilen.

 4.6 Der Sprachlehrer ist verpflichtet, alle Handlungen zu unterlassen, welche den Erfolg der über das Internetportal angebotenen Vermittlung von Sprachunterricht be- oder verhindern könnten. Insbesondere ist es dem Sprachlehrer untersagt, zum Zwecke der Umgehung der Provisionspflicht gegenüber glovico.org mit potentiellen Sprachschülern in Kontakt zu treten, wenn diese Interessenten über das Portal auf den Sprachlehrer und/oder dessen Sprachunterricht aufmerksam geworden sind. Sollte ein über das Portal vermittelter Sprachschüler außerhalb des Internetportals direkt mit dem Sprachlehrer Kontakt aufnehmen, um die Vermittlung des Sprachunterrichts durch das Internetportal zu umgehen, wird der Sprachlehrer glovico.org darüber unverzüglich informieren.

4.7 Nach erfolgreicher Registrierung ist der Sprachlehrer verpflichtet, glovico.org sämtliche für das Angebot des Sprachunterrichts erforderlichen Informationen zur Verfügung zu stellen, dies umfasst insbesondere vollständige Beschreibungen des Angebots, des verlangten Preises in EUR, ein Foto des Sprachlehrers in ausreichender Qualität, Preise, etc. Die detaillierten Voraussetzungen ergeben sich aus der entsprechenden Eingabemaske, welche glovico.org dem Sprachlehrer im Portal zur Verfügung stellt. Im Falle der Nichterfüllung dieser Mitwirkungspflicht kann das Angebot des Sprachlehrers nicht in das Portal eingestellt werden.

4.8 Der Sprachlehrer stellt glovico.org und mit glovico.org verbundene Unternehmen sowie die Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter, Gesellschafter und Erfüllungsgehilfen von glovico.org und/oder von mit glovico.org verbundenen Unternehmen von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, welche diese aufgrund vom Sprachlehrer begangener Rechtsverstöße - insbesondere datenschutzrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen und/oder urheberrechtlichen Verstößen und/oder Schutzrechtsverletzungen - gegenüber glovico.org geltend machen. Dies umfasst auch die Übernahme von etwaigen Kosten für die Einschaltung eines Rechtsbeistandes sowie die weiteren Gerichts- und Verfahrenskosten.

4.9  Der Sprachlehrer ist verpflichtet, Anfragen von Sprachschülern zu den Angeboten des Sprachlehrers sowie sonstige Anfragen innerhalb von 3 Werktagen zu beantworten.

4.10 Kann der Sprachlehrer zum vereinbarten Zeitpunkt keinen Kontakt zum Sprachschüler aufnehmen und hat der Sprachschüler den Sprachunterricht auch nicht bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt, hat der Sprachlehrer seine vergeblichen Versuche der Kontaktaufnahme zu dokumentieren und glovico.org diese Dokumentation auf Wunsch zur Verfügung zu stellen. Dokumentiert der Sprachlehrer diese Versuche nicht ausreichend, kann dies zum Verlust des Honoraranspruchs führen.

5.  Einzelheiten zum Vertragsverhältnis zwischen Sprachlehrer und Sprachschüler

5.1 Das Einstellen des Angebots für Sprachunterricht in das Internetportal von glovico.org stellt noch kein verbindliches Angebot des Sprachlehrers an den Sprachschüler zum Abschluss eines Vertrages dar. Es handelt sich vielmehr um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots an den Sprachschüler (sog. „invitatio ad offerendum“). Der Vertrag zwischen dem Sprachschüler und dem Sprachlehrer kommt erst durch das Eintragen des Sprachschülers von Unterricht in die Kalenderfunktion und die entsprechende Bestätigung durch den Sprachlehrer zu Stande.

5.2  Im Vertragsverhältnis zwischen dem Sprachschüler und dem Sprachlehrer werden die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sprachlehrer“ und „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sprachschüler“  der glovico.org Vertragsbestandsteil, soweit sie das Vertragsverhältnis zwischen Sprachlehrer und Sprachschüler betreffen.

6. Provision

6.1 Für die Vermittlung des Vertragsabschlusses mit Sprachschülern erhält glovico.org  für jede vermittelte Unterrichtsstunde eine Provision in Höhe von 3 EUR.

6.2  Die Provision wird mit Abschluss des Vertrages zwischen dem Sprachlehrer und dem Sprachschüler  fällig. glovico.org wird dem Sprachlehrer  hierüber  jeweils bei Abrechnung der für den Sprachlehrer eingegangenen Honorare auf elektronischem Wege eine Rechnung stellen. Der Einzug der Provision erfolgt durch Abzug von den an den Sprachlehrer auszuzahlenden Honoraren.  

6.3 Der Anspruch auf Provision entfällt nicht, wenn der Sprachlehrer es schuldhaft unterlässt, den Sprachunterricht abzuhalten. In diesem Fall entsteht ein selbständiger Provisionsanspruch von glovico.org, welcher aus den Honoraren anderer Unterrichtsstunden bezahlt wird. Auf diese Art und Weise kann das virtuelle Konto des Sprachlehrers auch einen negativen „Kontostand“ aufweisen. 

6.4 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Sprachlehrer nur zu, wenn seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Zurückbehaltungsrechte können nur wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis geltend gemacht werden.

7.  Vertragsdauer / Kündigung

7.1 Das Vertragsverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit. Es kann von beiden Parteien mit einer Frist von 1 (einem) Monat zum Ende eines Monats gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.  

7.2 Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.  Einen wichtigen Grund stellt es insbesondere dar, wenn der Sprachlehrer wiederholt, d.h. mehr als drei Mal zu vereinbarten Terminen für Sprachunterricht diesen – schuldhaft – nicht hält und/oder mit über das Internetportal kennengelernten Sprachschülern direkt Kontakt aufnimmt und/oder mit diesen direkt Sprachunterricht vereinbart, um die Vermittlungsprovision von glovico.org zu sparen.

7.3 glovico.org ist berechtigt, Angebote von Sprachlehrern und/oder die Registrierung zu widerrufen, wenn der Sprachlehrer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des „Code of  Conduct“ verletzt. Etwaige Schadensersatzansprüche von glovico.org bleiben hiervon unberührt.

7.4 Im Falle einer Kündigung werden etwaige zum Zeitpunkt der Beendigung des Vertragsverhältnisses noch ausstehende Honorare von Sprachschülern für bereits erbrachten Sprachunterricht abgerechnet und die danach auf dem virtuellen Konto vorhandenen Gelder innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsbeendigung auf das Bankkonto des Sprachlehrers ausgekehrt und der Account geschlossen.   

 

8. Haftung

8.1 glovico.org haftet unbeschränkt für durch glovico.org, ihre Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

8.2 Für sonstige Schäden haftet glovico.org nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflicht) und sofern die Schäden aufgrund der vertraglichen Verwendung der Leistungen typisch und vorhersehbar sind. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung von glovico.org ist ausgeschlossen.

8.3 Soweit glovico.org den vertraglichen Leistungspflichten in Folge von Arbeitskämpfen, höherer Gewalt, Krieg, Aufruhr oder anderen, von glovico.org  nicht zu vertretenden Ereignissen nicht nachkommen kann, verlängern sich die vereinbarten Ausführungsfristen angemessen.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entgegenstehende oder von diesen abweichende Allgemeine Geschäfts- oder Vertragsbedingungen des Sprachlehrers erkennt glovico.org nicht an, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn glovico.org in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Sprachlehrers die Leistungen gegenüber dem Sprachlehrer vorbehaltlos erbringt.

9.2 Im kaufmännischen Verkehr vereinbaren die Parteien, dass für sämtliche im Rahmen der Durchführung des Vertrages entstehenden Streitigkeiten ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz von glovico.org ist. Der Sitz von glovico.org ist auch im nichtkaufmännischen Verkehr Gerichtsstand, wenn der Sprachlehrer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch für den Fall, dass der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Sprachlehrers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

9.3 Die Geschäftsbeziehung und alle daraus resultierenden Rechtsfragen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.